Kraftwerk Mitte Dresden – Dresdens größtes Theaterprojekt

    Mit dem Aus- und Neubau rund um das Projekt Kraftwerk Mitte ist in Dresdens Innenstadt ein neues Zentrum für Kultur und Kreativität entstanden. Neben Musikhochschule, Eventlocation und viel Raum für junge und kreative Unternehmen sowie Startups wurde auch für zwei bedeutende Dresdner Spielstätten ein neues Zuhause geschaffen.

    Die bisher weit am Stadtrand gelegenen Häuser Staatsoperette Dresden und das tjg. theater junge generation fanden hier eine neue Spielstätte, in der sie das Foyer und verschiedene Funktionsräume gemeinsam nutzen. Gleichzeitig ermöglicht das Kraftwerk Mitte parallelen Spielbetrieb mit separatem Personal und eigenständigen Strukturen.
    Die Spielstätte Kraftwerk Mitte präsentiert sich als gelungene Kombination von Alt- und Neubau. Das Maschinenhaus des einstigen Heizkraftwerkes mit seinen rostigen Stahlträgern und dem alten Lastenkran dient jetzt als Foyer. Im neuen Anbau finden vier Bühnen Platz. Dazu gehören der Saal für die Staatsoperette Dresden, der 700 Gästen Platz bietet, und die Große Bühne des tjg. theater junge generation mit 350 Plätzen. Hinzu kommen die Kleine Bühne und die Studiobühne. Ein Probenturm bietet weitere Proberäume. SBS lieferte und installierte die gesamte Bühnenmaschinerie und Computersteuerung COSTACOwin® für alle vier Bühnen. Im Dezember 2016 wurde das Kraftwerk Mitte feierlich eröffnet und ging sofort in den laufenden Spielbetrieb über.

    Im Mai 2017 fand im Kraftwerk Mitte das Treffen der DTHG Regionalgruppe Ost statt. Neben einigen interessanten Fachvorträgen wurden das Kraftwerk Mitte und der Kulturpalast besichtigt. Das Interesse der fast 100 DTHG-Mitglieder war groß, selten erreichen Regionalgruppentreffen diese Teilnehmerzahl.

    Foto: Kai-Uwe Schulte-Bundert

    Taiwan - SBS überzeugt mit Qualität, Engagement und Termintreue

    Das bedeutendste Theater Taiwans wurde 1987 eröffnet. Es bietet – über vier Ränge verteilt – 1.524 Besuchern Platz. Auch wegen seines Engagements für die Bewahrung der klassischen chinesischen Theaterkunst genießt das Haus hohes internationales Ansehen.
    2015 wurde eine umfangreiche Sanierung beschlossen, die Installation neuer Bühnentechnik, inklusive Steuerungstechnik, wurde international ausgeschrieben und SBS gewann. Die Herausforderung dieses Auftrags liegt für die SBS Bühnentechnik GmbH neben einem anspruchsvollen Leistungsverzeichnis vor allem an dem damit verbundenen engen Terminplan und den unbekannten lokalen Besonderheiten.

    Von der Baustelleneröffnung bis zur Übergabe an den Nutzer waren acht Monate Zeit. Das Projekt Nationaltheater Taipeh war vom ersten Tag an eng getaktet.
    Innerhalb von nur sechs Wochen wurde bis unter den Dachbinder die existierende Bühnenmaschinerie und zugehöriger Stahlbau ausgebaut, jede Schraube entfernt. Direkt im Anschluss begann die Installation der neuen Maschinerie. Es wurden 96 neue Antriebe in der Obermaschinerie sowie 42 neue Antriebe in der Untermaschinerie installiert.

    Eine besondere Herausforderung war die Anordnung der Antriebstechnik in der Podiengrube. Die Podien der Altanlage erlaubten es nicht die unterste Plattform auf die Ebene der Lagerfläche in der Unterbühne zu fahren.
    Um die Podienanlage um eine wesentliche Funktion zu erweitern wurde die gesamte Antriebstechnik für die Podien aus der Mitte der Grube in den Randbereich verlagert und damit jeder Kubikzentimeter des zur Verfügung stehenden Raumes genutzt. Der Raum den vorher die Antriebe in der Grube eingenommen haben ist nun für eine tiefere Podienfahrt nutzbar, die durchgehende untere Plattform kann nun für szenische Auftritte genutzt werden.

    Alle 138 Antriebe werden von der SBS-eigenen Computersteuerung COSTACOwin® gesteuert. Dieses bewährte Steuerungssystem ist bereits in fast 100 Theatern in mehr als 20 Ländern erfolgreich im Einsatz, ist gemäß dem Sicherheitsintegrationslevel „SIL 3“ nach DIN EN 61508 zertifiziert und entspricht damit den höchsten Sicherheitsstandards der Branche.

    Am 3. März 2017 ging das Nationaltheater Taipeh – direkt nach der Projektübergabe durch SBS – in den dauerhaften Spielbetrieb über. Für Taiwan war es das erste große Theaterprojekt in den letzten Jahren, das im geplanten Kostenrahmen und termingerecht fertiggestellt wurde.
    Unser besonderer Dank geht an den Kunden und seine Vertreter, mit dem sich eine gute, zielorientierte Zusammenarbeit entwickelte. Auch die taiwanesischen Projektpartner für die Realisierung vor Ort trugen wesentlich zu dieser erfolgreichen Mannschaftsleistung Teil.
    Die Eröffnung war ein gemeinsamer Erfolg!

    Auditorio de Tenerife „Adán Martin“

    Das Kongress- und Konzerthaus, entworfen vom spanischen Architekten Santiago Calatrava wurde 2003 eröffnet und hat sich durch die architektonische Ähnlichkeit mit dem Opernhaus von Sydney zu einem Wahrzeichen der kanarischen Hauptstadt entwickelt. Das Haus ist die Heimat des „Orquesta Sinfónica de Tenerife“ und bietet ein reichhaltiges Repertoire an Musik, Oper und Theateraufführungen. Entsprechend ist die Bühne sowohl mit einem modularen Konzertzimmer als auch mit einer klassischen Obermaschinerie ausgerüstet. Mit der Sanierung und Erweiterung in den kommenden Jahren wollen die Verantwortlichen die Sicherheit, Verfügbarkeit und den Komfort deutlich verbessern.

    Alle Antreibe der Obermaschinerie werden durch die Sanierung in eine gemeinsame Computersteuerung, unsere COSTACOwin®, integriert. Hierfür werden 23 Handkonterzüge durch Maschinenzüge ersetzt und die bestehenden 33 Antriebe mit der notwendigen zweiten Bremse ausgerüstet. Der Umbau findet innerhalb der Sommerpause 2017 statt, für die folgenden Jahre sind weitere Sanierungsmaßnahmen geplant.

    3D-Software VISTOR

    Unsere 3D-Software VISTOR – The virtual stage director - eröffnet Ihnen frühzeitig einen realitätsechten Eindruck von einer künftigen Vorstellung in Ihrem Haus. VISTOR arbeitet mit genau Ihrer Bühnenmaschinerie, mit genau Ihrer Lichttechnik. Die 3D-Visualisierung umfasst alle Elemente: die Bühnenmaschinerie, das Bühnenbild und die Dekorationen, die szenische Beleuchtungstechnik, das Bühnenhaus mit dem Zuschauerraum.

    Vorzüge der VISTOR-Visualisierung:

    • Echtzeit-Visualisierung,
    • Extrem detailgetreu,
    • Frei wählbare Blickposition,
    • Einfache Dekorationsverwaltung (Dekorationsimport)
    • Kollisionserkennung zwischen allen Elementen
    • Realitätsnahe Physiksimulation
    • Einfache Vorstellungs- und Szenenverwaltung
    • Verschiedene, frei wählbare Ansichten
    • Möglichkeit der Überblendung einer Visualisierung mit Realbild aus einer Kamera
    • Optimale Integration der Szenerie von Gastspiel und Roadshowequipmen

    Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.

    Die SBS-Gruppe ist Mitglied im Verein „Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen“. Als traditionsreiches, langjährig exportorientiertes mittelständisches Unternehmen sehen wir uns in der Pflicht, offensiv für eine Stärkung der Wirtschaftskraft in Sachsen einzutreten. Dazu gehört besonders die Stärkung des Vertrauens unserer nationalen und internationalen Kunden und Geschäftspartner durch unsere Positionierung gegen die Ausländer- und fremdenfeindliche Tendenzen in unserem Land und der Stadt Dresden. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, den Ruf der Stadt Dresden und des Freistaates Sachsen zu verbessern und gegenüber der Öffentlichkeit, unseren Kunden und der Belegschaft zu dokumentieren.

    © 2018 SBS Dresden All Rights Reserved.